Branchen
  • Gustke Branchen
  • Gustke Branchen
  • Gustke Branchen
  • Gustke Branchen
  • Gustke Branchen
  • Gustke Branchen
Leistungen
  • Gustke Leistungen
  • Gustke Leistungen
  • Gustke Leistungen
  • Gustke Leistungen
  • Gustke Leistungen
  • Gustke Leistungen
Imagevideo
Standorte
  • Gustke Rostock
  • Gustke Bad Segeberg
Spedition Heinrich Gustke GmbH
Hanseatenstraße 1
18146 Rostock
Hotline: 0381 / 66 77 1-0
Fax: +49 381 66 77 1-55
info@gustke-logistik.com
Kontaktformular
SendungserfassungSendungs erfassung Anfrage / FeedbackAnfrage/ Feedback
SendungsverfolgungSendungs- verfolgung FrachtanfrageFrachtanfrage
Beschaffung / TransportBeschaffung/ Transport AuftragAuftrag
Top Ausbildungsbetrieb IHK E-Learning


Bildergalerie

<< zurück zur Übersicht

Von Motorrad auf Lkw umgesattelt – diesjährige Jumbofahrt mit gehandicapten Kindern und Jugendlichen führte zur Spedition Gustke [15.07.2017]

Geschäftsführer Stephan Gustke sagte sofort „Ja“, als die Anfrage des Vereins „Jumbofahrt Rostock e.V.“ kam, ob das Ziel der diesjährigen Motorradausfahrt mit gehandicapten Kindern und Jugendlichen die Spedition Gustke seien könne. Denn es sei ihr lang gehegter Wunsch, einmal in einem großen Lkw mitzufahren und von hoch oben einen Blick auf die Straße zu haben.

Seit vielen Jahren schon organisieren die Mitglieder des Vereins „Jumbofahrt Rostock e.V.“ ehrenamtlich eine erlebnisreiche Motorradausfahrt, dessen Startpunkt immer das Wohnheim des „Vereins ohne Barrieren e.V.“ ist. Am vergangenen Samstag war es dann soweit, um 10.00 Uhr wurden dort die körperlich und geistig behinderten Kinder und Jugendliche abgeholt zu einer aufregenden Tour in den 21 Motorradgespannen auf Rostocks Landstraßen. Die Fahrer waren aus ganz Deutschland angereist.

Mittags erwartete Stephan Gustke mit seinem Team und fünf auf Hochglanz polierten Lkw‘s die Teilnehmer auf dem speziell für diese Veranstaltung vorbereiteten Firmengelände. Unter tösendem Hupkonzert und lautem Motorengebrumm rollte die Karawane mit Polizeieskorte an. Dass die Fahrt Spaß gemacht hatte, konnte man allen Eintreffenden ansehen. Nach einer warmherzigen Begrüßung der etwa 70 fröhlich gestimmten Teilnehmer und einer Stärkung an der Gulaschkanone ging es dann mit fünf Lkw‘s unterschiedlicher Größe - von 7,5 t bis 40 t - auf Fahrt durch Rostocks Güterverkehrszentrum. Die Aufregung und Freude konnte man in den strahlenden Gesichtern der Kinder und Jugendlichen sehen. Auch die Betreuer und einige Motoradfahrer ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und stiegen hoch hinauf in die Zugmaschinen. „Das ist bestimmt eine aufregende Sache für alle. Ich erinnere mich noch genau, wie es sich angefühlt hat, als mein Vater mich das erste Mal in seinem Lkw mitgenommen hat. Es war beeindruckend und ich war unheimlich stolz.“, so Stephan Gustke.

Es war eine tolle Stimmung und das Wetter hätte an diesem Sommertag nicht besser sein können. Diejenigen, die gerade nicht im Lkw unterwegs waren, saßen entspannt plaudernd auf den rustikal hergerichteten Sitzgelegenheiten, lauschten der Trucker-Musik und kamen miteinander ins Gespräch. Es gab unglaublich viele positive Reaktionen. „Wir sind hier bei Gustke so nett und gut vorbereitet empfangen worden, das ist toll und nicht selbstverständlich. Wir sind sehr dankbar dafür.“, so eine Mitarbeiterin der Vereins ohne Barrieren. „Der Grundgedanke der Ausfahrt im Motoradgespann ist, den behinderten Kindern und Jugendlichen einen erlebnisreichen Ausflug zu gestalten, für einen Tag deren Eltern zu entlasten, ihnen Freude zu bereiten und Selbstvertrauen zu ermöglichen.“, so Martin Lippasson vom Verein „Jumbofahrt Rostock e.V.“. „Für diese Kinder gibt es zwei Highlights im Jahr, denen sie entgegenfiebern – Weihnachten und der Ausflug mit uns!“, so Herr Hogh, der seit vielen Jahren schon Mitglied im Verein ist und sich wie seine Mitstreiter ehrenamtlich engagiert.

Gegen Nachmittag machten sich die Motorradkarawane und deren Begleitfahrzeuge mit sichtlich zufriedenen und wohlig erschöpften Teilnehmern auf den Rückweg und hinterließen auch bei den Gustke-Mitarbeitern viele schöne Eindrücke und ein glückliches Gefühl. „Wir wollten an diesem Tag den Kindern und Jugendlichen Freude bereiten und deren Augen zum Strahlen bringen. Ich glaube, das ist uns gelungen“, so Stephan Gustke.





pfeilSie haben noch andere Aufgaben für uns zu erledigen?
Lesen Sie hier mehr über unsere Dienstleistungen ...
trennlinie
pfeilDas steht in unserer Garage:
Unser Fuhrpark ...